Jazz-Kalender
18.07.18 14:37:04|Besucher online: 483|Konzerte:1361|gerade gesucht: Alte Warsteiner Laterne
Abbi Hübners Low Down Wizards

Abbi Hübners Low Down Wizards

Hot Jazz aus Hamburg

Email: Email schreiben

Homepage: abbihuebner.de

Eine der ältesten (49 Jahre! ) und renommiertesten Bands der Stadt, seit Jahren unwidersprochen "The hottest Band in Town". Spielt auch im Jahre 2014 regelmäßig am letzten Sonntag eines jeden Monats auf dem 'Feuerschiff' im Hamburger City Yachthafen, direkt gegenüber dem U Bahnhof Baumwall. Spielzeit von 11. 00 bis 14. 00 Uhr.

Flagge englisch Abbi Hübners Low Down Wizards

Regelmäßige Termine: Spielen auch im Jahre 2014 regelmäßig am letzten Sonntag eines jeden Monats einen Frühschoppen in der Zeit von 11. 00 - 14. 00 Uhr auf dem Feuerschiff im Hamberger City Yachthafen, direkt am U Bahnhof Baumwall.

1964 von Abbi Hübner, Peter 'Banjo' Meyer, Gert 'Goldi' Goldenbow und Claus Jürgen Möller gegründet und durchgehend bis auf den heutigen Tag aktiv, sind die Low Down Wizards, nach ihrem 40jährigen Bandjubiläum (am 2. Dez. 2004 in der Hamburger Musikhalle), eine der ältesten und renommiertesten Jazzbands der Freien und Hansestadt Hamburg. Feiert im Jahre 2009 ihr 45zigjähriges Jubiläum!

Zunächst streng dem klassischen New Orleans Jazz verpflichtet, haben die Wizards zwischenzeitlich eine eigene Variante des Hot Jazz entwickelt, die sie aus der anonymen Schar heraushebt und dem interessierten Zuhörer sofortige Identifikation ermöglicht.

Sie haben in ihre Musik alles integriert, was ihnen vom Swing und der karibischen Rhythmik her brauchbar erschien, ohne die grundsätzlichen Vorgaben des klassischen Jazz zu verletzen.

Basis ihrer musikalischen Unternehmungen und Abenteuer ist immer die Musik der Schwarzen aus New Orleans geblieben. Blues, Hotness des Vortrages und der korrespondierende Wechselgesang der Stimmen, das für den New Orleans Jazz charakteristische Frage-und Antwortspiel der Melodiker sind den Wizards unverzichtbare Ausdrucksmittel und einprägsame Merkmale ihres Stils

"Bekannt durch Film, Funk, Fernsehen und Schallplatten", hat man früher den Musikern in ihre Werbeprospekte geschrieben. Das gilt in unveränderter Form - ausser CDs anstatt Schallplatten - noch heute für die Low Down Wizards. In erster Linie verdanken sie ihre Popularität aber ständiger Präsenz auf der europäischen Jazzszene seit nunmehr 40 Jahren mit unzählen Auftritten auf hochkarätig besetzten Festivals im In-und Ausland und ebenso vielen Auftritten in Jazzclubs aller Größenordnungen in Norddeutschland. Selbstverständliche Verpflichtung für die Band ist der Einsatz auf und die Teilnahme an zahllosen Benefizveranstaltungen.

1986 wirkte die Band in dem Spielfilm "Der kleine Staatsanwalt" von Hark Bohm mit. (Uraufführung in Hamburg 1987).

1977 hat die Band Hamburg in Danzig, 1982 und 1989 in Bonn, 2000 auf der Expo in Hannover vertreten.

Von den bedeutenden schwarzen Jazzmusikern, mit denen die Wizards zusammengespielt und sich angefreundet haben, seien genannt:

Lillian Boutte, Janice Harrington, George Lewis, Kid Ory, Albert Nicholas, Ikey Robinson, Champion Jack Dupree, Gene Conners, Leroy Jones, Major Holley, Emmanuel Sayles, von den weissen:

Art Hodes, Joe Sullivan, Trevor Richards, Oskar Klein, Willi Meerwald, Walter Terharen, Reimer von Essen, Horst 'Morsch' Schwarz, Gerhard 'Doggy' Hund, Ernst Machacek, Udo Ehmsen, Franzl Luttenberger, Cy Laurie, Daniel Barda, Alain Maquet, Jessica Martens u.a.

Eine besondere Art jazzmusikalisch-freundschaftlicher Verbundenheit besteht zwischen den Low Down Wizards und den Musikern der Barrelhouse Jazzband (Frft), der Maryland Jazzband of Cologne, von Paris Washboard (Paris) und der Original Storyville Jazzband (Wien).

Gemeinsame Auftritte auf Festivals und Konzerten mit den Bands und Orchestern von:

Lionel Hampton, Benny Waters, New York All Stars, Humphrey Lyttelton, Ken Colyer, Papa Bue, Chris Barber, Acker Bilk u.a.

Bandleader Abbi Hübner ist Autor eines Buches über Louis Armstrong (Louis Armstrong, sein Leben, seine Musik, seine Schallplatten, erschienen im Oreos Verlag, 1994) und produzierte hunderte von Radiosendungen für die Jazzredaktion des NDR und die Jazzwelle plus. Verfasser mehrerer Artikel und Texte in dem Buch 'Swinging Hamburg' (Jazz in Hamburg von A - Z), erschienen 2004 bei Membran, Hamburg, ISBN Nr.: 3-86562-131-7. Autor mehrerer Artikel und Texte in Klaus Neumeisters Buch 'And our Hearts in New Orleans', (die Geschichte des Hot Jazz in Hamburg), erschienen im Köller Verlag, Schacht-Audorf, 1988, ISBN Nr.: 3-928143-37-9. Seine Geschichte "Cradle of Jazz", die Entstehungsgeschichte des Jazz, wird in mehreren Fortsetzungen im 'Swinging Hamburg Journal' veröffentlicht.

Neuere CDs sind:

"Jazzy Christmas" Best. Nr. ISBN Nr. 3-86562-260-7 Membran: 223200-205

Besetzung:

Abbi Hübner - Gert Goldenbow - Lutz Jordan - Harald Kropp - Thomas Streckebach - Manfred Kowalewski - Michael Däumling - Thomas Danneberg.

"Dr. Abbis Jazz" Best. Nr. Documents 222724 - 211

Titel:

Jazzwave, Savoy Blues, Buddy Bolden Blues, St. Louis Blues, Beale Street Blues, Hobo, You can't ride this Train, Dream a little Dream of Me, That old Feeling, When I grow to old to dream,

Careless Love, Saturday Night Function, Dr. Jazz Stomp, Maria Elena, Some of these Days, Snowy Morning Blues

Mitwirkende Musiker:

Abbi Hübner, Gert Goldenbow, Claus Jürgen Möller, Wolfgang Schultz-Coulon, Peter Cohn, Manfred Kowalewski, Thomas Streckebach, Peter Dettenborn, Tobias Hübner, Thomas Danneberg

"Swing that Music"

30 Jahre Abbi Hübner's Low Down Wizards (Das Jubiläumskonzert)

Best. Nr. Pastels 20. 1645

Mitwirkende Musiker:

Abbi Hübner, Gert Goldenbow, Claus Jürgen Möller, Wolfgang Schultz-Coulon, Peter Cohn, Manfred Kowalewski, Peter Dettenborn, Thomas Danneberg, Norman Tchilinghiryan, Gunther Andernach, Stargast: 'Mighty Flee' Gene Conners

"Go Down to New Orleans"

4 CD Box mit reich bebilderter Bandgeschichte

Best. Nr. Pastels 205316-354

"I found my Thrill" Abbi's Birthday CD,

70 Jahre und kein bißchen leise

Best. Nr. Documents 220979

Mitwirkende Musiker:

Abbi Hübner, Gert Goldenbow, Claus Jürgen Möller, Wolfgang Schultz-Coulon, Peter Cohn, Thomas Streckebach, Peter Dettenborn, Norman Tchilinghiryan

Anniversary Jazz Party

Abbi Hübner & Peter 'Banjo' Meyer

Best. Nr. Documents 221931-215

Mitiwrkende Musiker:

Abbi Hübner, Gert Goldenbow, Lutz Jordan, Günter Liebetruth, Peter Cohn, Peter 'Banjo' Meyer, Manfred Kowalewski, Michael Schneider, Michael Wolf, Gunther Andernach, Thomas Danneberg

Abbi Hübner ist außerdem zu hören mit

Art Hodes Blues Serenaders auf

"The Music of Lovie Austin"

Best. Nr. Pastels 20. 1627-PA und

The King Oliver Heritage Band

"The Music of King Oliver"

Best. Nr. L+R Records CDLR 40033

Aktuelle CD:

Doppel CD "New Orleans Joys" - 50 Years in Jazz - Keller, Kneipen, Konzerte

Dokuments 220713-314 / ISBN 3-86562-132-5

erschienen Nov. 2004, 56 Musiker spielen in 27 verschiedenen Besetzungen.

Abbi Hübner mit den Art Hodes Blues Serenaders, den Abbi Hübner's Low Down Wizards, Hot Hamburgers und Hot Swingsters, den Jailhouse Jazzmen, dem Original Barrelhouse Orch. & der Skiffle Group, Hamburg, der Barrelhouse Jazzband, Frankfurt, Reimer von Essens Buddy Bolden Band, der Joseph Oliver Memorial Jazzband, Peter Meyer's Hot Jazz Society u.a.