Jazz-Kalender
20.05.22 18:48:11|Besucher online: 910|Konzerte:119|gerade gesucht: Tom Christensen
Andromeda Mega Express Orchestra

Andromeda Mega Express Orchestra

Homepage: andromedameo.com

Das Andromeda Mega Express Orchestra ist eine eigene Klangwelt.
20 junge Musiker mit verschiedenen musikalischen und kulturellen Herkünften (Deutschland, Frankreich, Schweiz, Kanada, Norwegen, Japan, Thailand, Tschechien und Südkorea) haben sich in einer unkonventionellen Formation gefunden und über Jahre hinweg zu einem verschworenen Haufen entwickelt. Nun reisen sie gemeinsam durch die Welt und beschallen Publikum auf renommierten Festivals und Clubs (Jazzfest Berlin, Paradiso Amsterdam, Kamp

Flagge englisch Flagge englisch Andromeda Mega Express Orchestra

Das Andromeda Mega Express Orchestra ist eine eigene Klangwelt.

20 junge Musiker mit verschiedenen musikalischen und kulturellen Herkünften (Deutschland, Frankreich, Schweiz, Kanada, Norwegen, Japan, Thailand, Tschechien und Südkorea) haben sich in einer unkonventionellen Formation gefunden und über Jahre hinweg zu einem verschworenen Haufen entwickelt. Nun reisen sie gemeinsam durch die Welt und beschallen Publikum auf renommierten Festivals und Clubs (Jazzfest Berlin, Paradiso Amsterdam, Kampnagel Hamburg), sowie in koreanischen Konzertsälen und bayerischen Provinznestern.

Stilistische Offenheit, strukturelle Komplexität und pure Spielfreude sind Eigenschaften, die diese vielseitige Band so attraktiv machen. So kamen u.a. The Notwist oder Herbert Grönemeyer auf das Orchester zu, um ihre neuen Alben und Livekonzerte mit dem Andromeda-Sound zu bereichern.

Das Repertoire schreibt Daniel Glatzel, "einer der eigenwilligsten und interessantesten Komponisten der Jazz-Szene" (Jazzzeitung). Er leitet dieses Ensemble und konzipiert seine Stücke für seine Mitspieler. Denn jeder einzelne Musiker ist ein origineller Charakter und wichtiger Bestandteil der Band – musikalisch und menschlich.

So entsteht eine Energie, die für Zuhörer aller Arten zugänglich ist und sie in andere Sphären mitnimmt.

Daniel Glatzel (Komposition, Tenor Sax, Klarinette, Bassklarinette)

Oliver Roth (Flöte)

Laure Mourot (Flöte, Piccolo-Flöte, Alt-Flöte)

Sebastian Hägele (Fagott)

Johannes Schleiermacher (Bariton Sax, Tenor Sax)

Aki Sebastian Ruhl (Trompete, Flügelhorn)

Magnus Schriefl (Trompete, Flügelhorn)

Gerhard Gschlössl (Posaune, Sousaphon)

Karl Ivar Refseth (Vibraphon)

Anna Viechtl (Harfe)

Kalle Zeier (Gitarre)

Andi Waelti (Kontrabass)

Andi Haberl (Schlagzeug)

Matthew Lonson (Violine)

Josa Gerhard (Violine)

Mokkapan Phongphit (Violine)

Magdalena Brune (Viola)

Martin Stupka (Viola)

Charlotte Jacke (Cello)

Isabelle Klemt (Cello)