Jazz-Kalender
21.11.19 00:00:44|Besucher online: 1427|Konzerte:547|gerade gesucht: Fabian Jung
SHANTI!

SHANTI!

Über den in Sizilien geborenen spanischen Jazz-Gitarristen Antonio Cusato haben sich zwei alte Freunde, Sebastian Nay und Klaus Ratzek, wieder zusammen gefunden.
Bereits in den 90ern haben sie so manche Formation mit ihrer ursprünglichen leidenschaftlichen Spielweise zum Kochen gebracht. Eigentlich verwunderlich, dass nun mehr als 15 Jahre vergehen mussten, bis Cusato, ein intelligent experimentierender Gitarrenvirtuose, die zwei Arbeiter aus den Groove-Katakomben wieder zusammenbrachte.

Flagge englisch SHANTI!

Bei den WÜRZBURGER JAZZTAGE 2016!

Sebastian Nay - Schlagzeug

Klaus Ratzek - Bass

Antonio Cusato - Gitarre

Über den in Sizilien geborenen spanischen Jazz-Gitarristen Antonio Cusato haben sich zwei alte Freunde, Sebastian Nay und Klaus Ratzek, wieder zusammen gefunden.

Bereits in den 90ern haben sie so manche Formation mit ihrer ursprünglichen leidenschaftlichen Spielweise zum Kochen gebracht. Eigentlich verwunderlich, dass nun mehr als 15 Jahre vergehen mussten, bis Cusato, ein intelligent experimentierender Gitarrenvirtuose, die zwei Arbeiter aus den Groove-Katakomben wieder zusammen gebracht hat.

Die drei spielen nicht im Stile von … oder wie...

Live klingen sie rücksichtslos persönlich nach: Cusato, Nay und Ratzek.

Der Sound erzählt dabei die Geschichten dreier Männer

-- direkt--spontan--puristisch

Ob nun Cusatos Erfahrungen mit Dave Liebman, Aaron Goldberg, Clarence Pen, Jonathan Kreisberg, Chris Potter, Ben Allison, Bruno Tommaso, Roberta Gambarini, Sheila Jordan und Cameron Brown oder die Erfahrungen mit seinem Hund Sparbo hörbar sind?

Ob Ratzeks Erfahrungen einer 20jährigen therapeutischen Arbeit mit an Schizophrenie erkrankten Menschen, oder dass er gemeinsam mit Paul Kuhn und Peter Herbolzheimer bereits auf der Bühne stand, eine Rolle spielen?

Ob die jüngste Reise Nays nach Indien oder seine Erfahrungen mit Meditation oder seine Erfahrungen mit Jerry Bergonzi, Don Braden, Ack van Rooyen, Adrian Mears, Ray Anderson und Tine Schneider hier zum Tragen kommen?

... bleibt letztendlich dem Zuhörer überlassen.

Garantiert jedoch wird direkte pure Leidenschaft.