Jazz-Kalender
24.08.19 22:54:04|Besucher online: 437|Konzerte:949|gerade gesucht: Volkmar Trüb

Vinicio Capossela

& Band

Email: Email schreiben

Homepage: viniciocapossela.it

Der in Hannover geborene und in der Region Emilia Romagna aufgewachsene Vinicio Capossela ist ohne Zweifel Italiens schillerndster und vielseitigster Musiker,
Besetzung: VINICIO CAPOSSELA (Gesang, Klavier, Gitarre) * ALESSANDRO STEFANA (Gitarre, Banjo, Harmonium) * VINCENZO VASI (Theremin, Sample, Stimme) GLAUCO ZUPPIROLI (Kontrabass) * ZENO DE ROSSI (Schlagzeug) * MAURO OTTOLINI (Posaune, kleine Basstuba, Flöten, Stimme) *
FRANCESCO ARCURI - (Singende Säge, Santoor, Sampler)

Flagge englisch Vinicio Capossela

Mitte der 90er Jahre wurde Vinicio Capossela in ganz Italien bekannt und erfolgreich. Seitdem hat er dreizehn Alben (inkl.zwei Best Of- und drei Live-Alben, zwei davon mit Tour-DVD) veröffentlicht und unzählige Konzerte in der ganzen Welt gegeben. Seine Platten haben sich in großen Auflagen verkauft und in Italien die anerkanntesten Musikpreise gewonnen. 

Capossela hat mit namhaften Musikern zusammengearbeitet, so z.B. mit Marc Ribot, der bereits seit 1996 auf verschiedenen Alben mitwirkte, sowie mit Calexico, den Klezmatics und Pascale Comelade. 

In Berlin gastierte Vinicio Capossela bereits 2002 auf der Museumsinsel, 2007 im Babylon Mitte und 2009 drei Tage im Tipi. Deutschlandweit war er auf verschiedenen Musikfestivals vertreten, u.a. auf dem TFF in Rudolstadt 2004. Trotzdem ist dereigenwilligste der italienischen Liedermacher hierzulande noch ein Geheimtipp. Der Musikjournalist Thorsten Bednarz schrieb in seinem Porträt in der Jazzthetik 11/2007: "Seit fünfzehn Jahren schon verunsichert Vinicio Capossela unser Unverständnis für die italienische Musik. Berechtigt, wie seine letzten Alben beweisen...". Vinicio Capossela entspricht in der Tat nicht dem Klischee des hier verbreiteten musikalischen Italienbildes. Seine Musik ist international, und wegen der Sprache dann doch so schön italienisch.