Jazz-Kalender
19.10.19 06:30:10|Besucher online: 157|Konzerte:734|gerade gesucht: Pasadena Roof Orchestra
Frank Sackenheim Quintett

Frank Sackenheim Quintett

Email: Email schreiben

Homepage: frank-sackenheim.de

www. frank-sackenheim. de

Flagge englisch Frank Sackenheim Quintett

aktuelle CD "LAMENTATION" (LAIKA RECORDS) ab Oktober 2005

Frank Sackenheim - tenor, alto, soprano saxophone Matthias Bergmann - flugelhorn Lars Duppler - piano

Christophe Devisscher - bass Jens Düppe - drums

Produced by Peter Cronemeyer

© 2005 Laika Records

Track List:

1. Meditation/Halleluja 4: 10

2. Herzliebster Jesu 6: 43

3. Licht das uns erschien 6: 36

4. Promenade 4: 39

5. O Haupt voll Blut und Wunden 6: 19

6. Großer Gott wir loben dich 6: 43

7. Gottes Lamm Herr Jesu Christ 7: 04

Total Time: 42: 14

Weitere Informationen unter:

www. frank-sackenheim. de

Absolut kein Grund zum Lamentieren

Von Frank Becker

Auf dem Weltjugendtag in Köln 2005 gab es inoffiziell schon einen kleinen Vorgeschmack von Frank Sackenheims Jazz- Umsetzung christlicher Choräle, am 23. 10. stellte das Quintett des Kölner Saxophonisten das Album im Stadtgarten vor, und vom 31. 10. an ist "Lamentation" auch in den Läden zu haben. Fast mystisch eröffnet im Arrangement Sackenheims (der auch alle anderen Stücke arrangiert hat) das gregorianische "Meditation/ Halleluja" den Reigen - voller Kraft und Optimismus. Daß Swing und Cool auch barocken Passionsliedern bekommen, belegen eindrucksvoll Johann Crügers "Herliebster Jesu" (1640) und Hans Leo Haßlers "O Haupt voll Blut und Wunden". Frank Sackenheim und seine Freunde haben einige der schönsten und populärsten Kirchenlieder mit Hilfe des Jazz in eine moderne Musiksprache übertragen.

Viele Jazzer versuchen sich an solch schwierigen Projekten - nur wenigen gelingt es. Hier schon. Eine besonders ergreifende Interpretationen auf diesem Album ist Sackenheims Version von "Großer Gott wir loben dich" mit tief innerlichem Kontrabaß, lichtem Saxophon, getragen von dezentem Schlagzeug und zurückhaltender Klavierbegleitung. Die ganze Energie, die in diesem Ensemble steckt, äußert sich noch einmal virtuos im abschließenden Choral "Gottes Lamm Herr Jesu Christ". Was Frank Sackenheim, Matthias Bergmann, Lars Duppler (dessen Komposition "Promenade" sich nahtlos in den Kontext einfügt), Christophe Devisscher und Jens Düppe mit "Lamentation" abgeliefert haben, ist großer Jazz voller Inspiration und Kraft. Eine Formation, von der man gerne mehr hören möchte.

erschienen im Online Musik Magazin