Jazz-Kalender
19.07.19 23:22:37|Besucher online: 584|Konzerte:792|gerade gesucht: Yelena Jurayeva
Florian Döling Quartett

Florian Döling Quartett

feat. Annette Frank (vocal)

Email: Email schreiben

Homepage: flo-music.de

Aktuelle CD: "Beam Me Up" (2004)
Weitere CD: "Morning Sun" (1996)
Florian Döling, ZMF-Preisträger 1999, stellt sein neues Quartett vor. Für frischen Wind sorgt die Sängerin Annette Frank.

Flagge englisch Florian Döling Quartett

Aktuelle CD: "Beam Me Up" (2004)

Weitere CD: "Morning Sun" (1996)

Florian Döling, ZMF-Preisträger 1999, stellt sein neues Quartett vor. Für frischen Wind sorgt die Sängerin Annette Frank. Herausragend ist ihre hochmusikalische Ausdruckskraft gepaart mit ihrer wunderbar natürlichen, faszinierenden Bühnenpräsenz. Eine hochkarätige Solistin, die jedes Publikum begeistert! Seit April 2001 ist sie festes Mitglied im Florian Döling Quartett.

Annette Frank gehört mittlerweile zu den besten Jazzsängerinnen Deutschlands. Nach einem klassischen Posaunen- und Gesangs-Studium an der Freiburger Musikhochschule studierte sie Jazzgesang bei Greetje Kauffeld in Hilversum/Holland und konzertierte als Gesangs-Solistin u.a. mit der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass, dem Quintett des Münchener Schlagzeugers Harald Rüschenbaum und mit dem Landesjugend-Jazzorchester Bayern, dem sie heute immer noch als Dozentin verbunden ist.

Florian Döling verpflichtete Annette Frank 1999 erstmals für 2 Auftritte bei dem Festival der Innenhöfe in Freiburg. Konzerte, die beim Publikum große Begeisterung und auch bei der Band einen nachhaltigen Eindruck hinterließen und in Florian Döling den Entschluss reifen ließ, sein seit 1996 bestehendes Sextett zum Quartett zu verkleinern

Wieder mit dabei sind der Pianist Tilman Günther, der Schlagzeuger Matthias Daneck und Florian Döling am Bass, dessen Kompositionen nach wie vor das Programm bilden. Die Presse urteilt über seine Kompositionen: "Außergewöhnlich schöne Klangfarben, melodischer Jazz und facettenreiche Kompositionen, die dem Jazz auf Dauer sicher neue Hörerkreise erschließen können."

Annette Frank ist ihrem Dasein als Geheimtip längst schon entwachsen. Sie gehört mittlerweile zu den besten Jazzsängerinnen Deutschlands. Aus Freiburg stammend, studierte sie zunächst klassische Posaune und Gesang an der dortigen Musikhochschule. Mit der Aufnahme ins Landesjugend-Jazzorchester Bayern entdeckte sie ihre Liebe zum Jazzgesang, ging nach Holland und studierte dort bei Greetje Kauffeld. Annette Frank konzertierte als Solistin mit der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass, ist die Sängerin des Harald Rüschenbaum Quintetts (CD "All of you") und veröffentlichte mit Helmut Kagerer (git) 1998 ihre selbstproduzierte CD "Das Duo". Dieses Duo ist 1999 mit Martin Zenker (b) zu einem aufsehenerregenden Trio gewachsen. Man kennt sie auch als mitreißende Interpretin von Edith-Piaf-Chansons. Ihre hochmusikalische Ausdruckskraft gepaart mit wunderbar natürlicher Bühnenpräsenz lässt jedes ihrer Konzerte ganz gewiss zu einem Genuss werden.

Florian Döling, deutscher Kontrabassist, Komponist, Texter, Arrangeur und Dozent studierte an der Musikhochschule in Saarbrücken. Während dieser Zeit spielte er in Sinfonieorchestern und in Jazz-Formationen vom Duo bis zur Bigband. Seit 1990 lebt er in Freiburg, wo er in vielen Bands seine Kompositionen umsetzt. Auffallend ist seine stilistische Vielfalt. Presse und Kollegen begeistern sich immer wieder an seinen virtuosen Soli, seiner abwechslungsreichen, sensiblen Begleitung und Intonations-Sicherheit. 1999 erhielt er für seine Kompositionstätigkeit und Bandarbeit den für Südwestdeutschland bekannten Zelt-Musik-Festival Preis. Er wurde geprägt durch die Zusammenarbeit u.a. mit Lee Konitz, Bobby Shew.

Tilman Günther, deutscher Pianist, kann man ohne Einschränkung als einen typischen "musicians`musician" bezeichnen. Hoch angesehen und immer wieder engagiert von Bandleadern wie Zipflo Reinhardt, Tony Lakatos, Dieter Ilg, Carla Cook, Wolfgang Engstfeld, Herbie Mann und Thomas Heidepriem. Aber auch Publikum und Presse sind begeistert von seinem hochsensiblen, lyrischen und virtuosen Spiel.

Matthias Daneck, deutscher Schlagzeuger, spielte nach Studien in New York bei Kenny Washington, Victor Lewis, John Riley und Joe Morello u.a. in den Bands von Clarke Terry, Randy Brecker, Bobby Shew, Jimmy Woode und Reggie Johnson und ist begehrter Sideman vieler deutscher Bands. Herausragend ist sein Gespür für den musikalischen Prozess. Ungemein flexibel passt er sich jeder musikalischen Stimmung an, groovt, swingt und besticht durch außergewöhnlich virtuose und rhythmisch interessante Soli. Zur Zeit arbeitet er an einem eigenen Dancefloor-Projekt mit Live-Sampling.