Jazz-Kalender
21.04.24 09:25:28|Besucher online: 1515|Konzerte:91|gerade gesucht: Konzerte Hohenlobbese
Hühnerfriedhof

Hühnerfriedhof

Funk Rock Jazz

Email: Email schreiben

Homepage: huehnerfriedhof.com

Gegründet wurde die Band 1995; seit damals mit dabei: Michael Hambloch (Bass/Gesang) und meine Wenigkeit (Gitarre/Gesang) - ergänzt werden wir durch Antonius Grützner am Schlagzeug; stilistisch ein Crossover aus Rock, Funk und Jazz mit deutschem Gesang.

Flagge englisch Flagge englisch Hühnerfriedhof

Hühnerfriedhof
spielen einen originellen Mix aus Rock, Funk und Pop mit deutschem Gesang und präsentieren das Ganze mit einer Prise ziemlich schrägen Humors!

Seit dem Release ihres Debutalbums Zieh' dich aus geniesst Hühnerfriedhof in der Szene Kultstatus!

Mit dem neuen Bandmitglied Antonius Grützner (Drums/Voc.) sind Thorsten Praest (Git./Voc.) und Michael Hambloch (Bass/Voc.) jetzt endlich wieder live unterwegs um neues Material zu präsentieren!

Die neuen Songs bilden die Basis für das zweite Hühnerfriedhof Album mit dem Arbeitstitel: The dark side of the Huhn...man darf gespannt sein!

Gitarrist Thorsten Praest und Bassist Michael Hambloch spielen bereits seit Anfang der 90er Jahre zusammen und gründen 1995 Hühnerfriedhof.
1999 stößt Schlagzeuger Daniel Sanleandro dazu und ersetzt Jens Schindler.

Nach zahlreichen Livegigs nimmt die Band 2003 das Album Zieh’ dich aus auf, welches in der Szene schnell Kultstatus erreicht. Ende 2006 wird die Band beauftragt, den Soundtrack zum Ruhrpott-Kurzfilm Null-Zwo-Drei-Eins zu schreiben und aufzunehmen.

2011: Antonius Grützner wird neuer Hühnerfriedhof Drummer und ersetzt Daniel Sanleandro.