Jazz-Kalender
14.12.18 08:13:52|Besucher online: 517|Konzerte:677|gerade gesucht: Arche Noah
StraSax

StraSax

Homepage: strasax.com

StraSax - die Ausnahme unter den Saxophonquartetten - vier Saxofone und ein Drummer spielen modern jazz improvisation vom Feinsten

Flagge englisch StraSax

Die fünf Musiker von StraSax aus Frankreich sind nicht nur die Interpreten, sondern auch die Komponisten und Arrangeure ihres Repertoires. Musikalisch bewegen sie sich an den Grenzen des Jazz, ihre Kompositionen sind zeitgenössisch, manchmal, wie z.B. bei dem ersten Stück auf der neuen CD –"Grand Largue" – weht eine leichte Brise Rock. Das Jazzthing schrieb: "Virtuosität und Verrücktheit gehen bei StraSax eine geglückte Symbiose ein, wenn komplex durchkomponierter Satz und expressive Improvisationen aufeinander prallen. "

Vier Spieler und zehn Saxofone aus der Saxofonfamilie zwischen Bariton und Sopran – atemberaubende Kompositionen und Arrangements, die teils in perfektem Satzspiel dargeboten werden – StraSax schaffen mit ihrer Musik wahre Klangorgien und lyrische Kleinode, die durchdrungen sind von raffiniertem und verspielten Einfällen. Diese Formation ist toll aufeinander eingespielt, höchst virtuos und vielseitig. StraSax hat sich zu einer Saxofongruppe entwickelt, die sich international sehen lassen kann (BNN). Bei der 36. Internationalen Jazzwoche in Burghausen ließen die fünf von StraSax besonders aufhorchen – das Konzert wurde vom Bayrischen Rundfunk aufgezeichnet und Ende April gesendet. (Interview im Jazzpodium Nr. 7/8 2005) Ihre aktuelle CD "vol. 2" (CMO) erhielt höchste Auszeichnungen in Frankreich: jeweils vier Sterne von JAZZMAN und Le Monde de la Musique.