Jazz-Kalender
16.12.18 13:44:54|Besucher online: 921|Konzerte:660|gerade gesucht: Falk Ostendorf
Michael Santifaller Swing Ensemble

Michael Santifaller Swing Ensemble

Email: Email schreiben

Homepage: michaelsantifaller.de

Swing Jazz mit Songs der 1930iger Jahre

Flagge englisch Michael Santifaller Swing Ensemble

Das "Great American Songbook" ist eine Metapher für eine Gruppe von herausragenden und einflussreichen Stücken der amerikanischen Unterhaltungsmusik zwischen den 1930er und 1960er Jahren. Die Komponisten dieser Songs waren unter anderen Cole Porter, die Gershwin Brüder, Jerome Kern und Irvin Berlin. Viele dieser Songs bilden auch heute noch die Basis des Repertoires vieler Jazzformationen. Frank Sinatra und Ella Fitzgerald haben das Great American Songbook in den 1960er Jahren und danach stilbildend interpretiert und einer ganzen Generation ins Ohr eingepflanzt. Auf den Punkt gebracht: Jeder jazz-affine Babyboomer kann die Stücke heute aus dem Stand nachpfeifen.

Aber nicht nur die Melodien sind herausragend, auch die Texte sind kleine Meisterwerke. Sie handeln natürlich von Liebe: von beantworteter und unbeantworteter Liebe, von zufällig entdeckter Liebe, von ewiger Liebe und vom Liebe machen. Und das alles im Kontext der gesellschaftlichen Realitäten der damaligen Zeit. In Musik gegossene Poesie.

Das Michael Santifaller Swing Ensemble beschäftigt sich musikalisch mit den besten Songs des Great American Songbooks aus den 1930er Jahren. Für den swingigen, jazzigen Sound dieser Formation sorgen - neben Michael Santifaller an der Gitarre und als Sänger - eine Reihe der besten Jazzmusiker Münchens: Günther Hauser am Schlagzeug, Uli Lachmann am Kontrabass und Misha Shizz am Piano.