Jazz-Kalender
25.05.24 02:23:33|Besucher online: 893|Konzerte:112|gerade gesucht: Wolterstorff Weckbacher Duo

Flagge englisch Flagge englisch Jazz_lokal

Jazz_lokal 

aktuelle CD: Visual Music (Jazzsick Records)

Das bergische Land mit dem Zentrum Wuppertal ist der emotionale Mittelpunkt aller vier Musiker. Hier leben sie, produzieren, komponieren, unterrichten, recorden, schreiben Bücher, spielen Gigs, geben Workshops, proben, üben….

Natürlich nicht nur hier. Sie haben mit ihren verschiedenen Musiken fast alle europäischen Länder bereist und viele Jazz Festivals gespielt. Aber das bergische Land ist die Homebase, das kreative Centre Ville ihres Schaffens! Die Musik von Jazz_lokal ist selbst geschrieben. Sie ist persönlich, fast ein bisschen kammermusikalisch, lyrisch, zupackend und groovig. Der Verzicht auf alles Überflüssige überlässt dem Hörer viel Platz zur freien Assoziation. 

Martin Zobel ist ein Spezialist für gestopfte Trompete und Flügelhorn. Er studierte in Arnheim und Köln. Seit 2001 leitet er seine eigene BigBand im Tal. Zobel gilt als einer der deutschen Flügelhorn-Viruosen. Er berührt die Hörer mit seinem weichen, schwebenden Sound, mit kreativen Soli und einer sehr präsenten Klanggebung.

Andy Gillmanns Besenspiel ist weit über die deutschen Grenzen hinaus bekannt. Er lotet eine riesige dynamische Range aus, begleitet energievoll und soliert leidenschaftlich. Gillmann ist Dozent an der Robert Schumann M´hochschule Düsseldorf und am Drummers Institute D´dorf.

Carsten Stüwe, Komponist, Produzent und von Hause aus Pianist. Mit Jazz_lokal feiert er sein Coming Out als Organist. Kein leichter Schritt, weil er hier auch noch den Part des Bassisten übernimmt. Stüwe nimmt diese Hürde souverän und lässt die in den 60er Jahren im Jazz sehr populär gewordene Orgel wieder ihre angestammte Rolle übernehmen 

Bert Fastenrath coacht, unterrichtet, initiiert, organisiert, spielt und ist ein „enfant terrible“ der Bergischen Jazz-Szene. Der "Friday Night Jazz Club" in der Bandfabrik Langerfeld geht auf sein Konto. Fastenrath ist ein einfühlsamer Begleiter und ein diskreter Impulsgeber. Als Sideman und als Leader spielte er mit allem was Rang und Namen hat.

Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren mit zahlreichen Konzerten und Festivalauftritten in der gesamten Republik und dem benachbarten Ausland, legt das bergische Quartett „Jazz_lokal“ nun beim Label „JazzSick Records“ unter dem Titel „Visual Music“ die zweite CD vor.

Schon beim Erstlingswerk „Savoire Vivre“ sparte die Fachpresse nicht mit Lob und bescheinigte dem Quartett Metropolen-Jazz von internationalem Format.

„Visual Music“ ist nun, was Klangräume, stilistische Vielfalt und musikalische Reife anbelangt, eine konsequente Weiterentwicklung des atmosphärisch, lyrischen Stils von "Jazz_lokal", der gepaart mit Virtuosität und zupackend groovigen Sequenzen eine ungemein spannende Verbindung darstellt.

Die neue CD: Visual Music

„Die dichte Atmosphäre dieser außergewöhnlichen CD stellt sie gleich zu Anfang eines neuen Musikjahrs an die Spitze der aktuellen Jazz-Album Charts.

„Visual Music“ ist ein knapp über 70 Minuten währender Hochgenuß mit wunderbaren Klang-Ausflügen, dem man allerhöchste Qualität bescheinigen kann, phantastisches Zusammenspiel und herausragende solistische Leistungen." („Musenblätter“ 1/2014)

"Visual Music" ist eine wirklich interessante Platte... Hier ist eine Combo am Werk, die mit Herz und Verstand und ziemlich uneitel etwas abliefert, das dem aktuellen deutschen Jazz einen guten Namen gibt." ("JAZZthing" Feb.2014)

"Schöne Melodien, feinste Arrangements, tolle Kompositionen und vier herausragen-de Musiker - das sind Jazz Lokal und die neueste CD Produktion... Das Album ist auch vom Hörgenuss eine einzige Wohltat: einwandfrei aufgenommen und abge-mischt..." (OffBeat 1/2014)

"Und wenn das Album dann mit der grandiosen, unglaublich erdigen Version von 10CCs unvergleichlichen "I'm Not In Love" abschließt, dürfte einem klar sein, dass man es bei "Visual Music" von Jazz_lokal mit einem ganz besonderen Album zu tun hat, das die eigene Bescheidenheit und gleichzeitige Virtuosität als Selbstverständ-lichkeit nimmt, einfach gute Musik zu machen. Bravo!" (SoulTrain Feb.2014)

 Weitere Informationen: www.jazzsick.comwww.in-akustik.com

Kontakt:

Bert Fastenrath Andy Gillmann

0171-5421726 0172-9587837

bert_fastenrath@t-online.de andygillmann@t-online.de