Jazz-Kalender
18.02.20 22:10:07|Besucher online: 1035|Konzerte:546|gerade gesucht: Dieter Bierkämper
Ladwig's HORNS & BEAT

Ladwig's HORNS & BEAT

Email: Email schreiben

Homepage: Horns-and-Beat.de

Ladwig's Sextett reiht gefühlsechten Pop an eleganten Bebop und es klingt immer betörend anders. Letzteres wegen des ungewöhnlichen Bass-Instruments: Das Tubax tönt archaisch wie ein röhrender Tyrannosaurus Rex und gibt HORNS & BEAT den unerhörten Groove.
3 Programme: ADDERLEY, GESCHICHTE DES SAXOFONS, XMAS SPECIAL

Flagge englisch Ladwig's HORNS & BEAT

Der Name ist Programm: Schlagzeug und Tubax treiben vier Bläser vor sich her. Gemeinsam machen sie sich lustvoll an die Songs von den Bee Gees, Sting, Ray Charles, Dizzy Gillespie, Cannonball Adderley und Miles Davis. Einen Teil des Sex Appeals macht genau diese konstrastreiche Setliste aus - die Band ohne Gitarre oder Tasteninstrument reiht gefühlsechten Pop an eleganten Bebop und es klingt immer betörend anders. Letzteres wegen des ungewöhnlichen Bass-Instruments: Das Tubax (Kontrabass-Saxofon) tönt archaisch wie ein röhrender Tyrannosaurus Rex und gibt Ladwig's HORNS & BEAT den unerhörten Groove.

3 Programme: ADDERLEY, GESCHICHTE DES SAXOFONS, XMAS SPECIAL