Jazz-Kalender
26.05.19 03:25:01|Besucher online: 753|Konzerte:907|gerade gesucht: Robbie Smith

Konzerttermin

Sa 15.06.2019 19:00
Jazzkeller 69 e.V
OH!-KESTER OSLOER 3 + Oliwood + feat. Trevor Dunn
Einladung an musik- und architekturinteressierten Menschen jeglichen Alters, die aktuelle Tendenzen der Berliner Jazzszene kennen lernen möchten und Oberschöneweide, als größtes zusammenhängendes Industriedenkmal Europas erkunden.
Verbinden lässt sich das u.a. mit dem Besuch des Industriesalons (Eintritt frei). Jazzaffine Besucher lernen Schöneweide kennen und Architekturinteressierten bieten wir ein Zusatzangebot mit international renommierten Musikern und Bands.
Jazz am Kaisersteg - draußen und gratis
Jazzkeller 69 e.V
Jazz am Kaisersteg
Hasselwerderstr. 22a
12439 Berlin
Tel: 030 67928177

mit

Musik- und architekturinteressierten Menschen jeglichen Alters, die aktuelle Tendenzen der Berliner Jazzszene kennen lernen möchten und Oberschöneweide, als größtes zusammenhängendes Industriedenkmal Europas erkunden. Verbinden lässt sich das u. a. mit dem Besuch des Industriesalons (Eintritt frei). Jazzaffine Besucher lernen Schöneweide kennen und Architekturinteressierten bieten wir ein Zusatzangebot mit international renommierten Musikern und Bands.
Zu „Jazz am Kaisersteg“ wird kein Eintritt erhoben, denn wir wollen mit dieser Konzertreihe ein möglichst niedrigschwelliges Angebot zu machen, zeitgenössischen Jazz kennen zu lernen und dadurch alle sozialen Schichten erreichen. Jazz ist im wesentlichen Instrumentalmusik, die Gefühle anspricht und damit auch Menschen mit Migrationshintergrund ein kulturelles Erlebnis ist.

Musikalischer Schwerpunkt der Konzertreihe ist es, Spannungsverhältnisse zwischen zeitgenössischem Jazz und anderen aktuellen Musikformen, wie freier Improvisationsmusik, experimentellerem Rock, zeitgenössischer Komposition, moderner Folklore und Weltmusik auszuloten.
Den Zuhörern bieten wir Gelegenheit, herausragende aktuelle musikalische Projekte vorwiegend aus der Berliner Jazzszene kennen zu lernen und verschiedene Seiten des musikalischen Schaffens von Musikern zu erleben. Damit möchten wir zum Besuch von Jazzklubs animieren.
Den Musikern wollen wir ein Podium, mit garantierten Gagen, für Modern- und Avantgarde-Jazz bieten, damit Jazz aus Berlin weiterhin seinem Ruf gerecht werden kann, besonders unkonventionell und kreativ zu sein.
Die Konzertreihe macht deutlich, dass künstlerischer Anspruch keinesfalls Unterhaltung im besten Sinne und schrägen musikalischen Humor ausschließt und, dass Lust am künstlerischen Experimentieren nicht im Gegensatz zur Pflege der Jazztraditionen steht.