Jazz-Kalender
13.12.18 08:02:10|Besucher online: 468|Konzerte:672|gerade gesucht: Krister Jonsso

Carsten Daerr

Instrument(e): Piano, Komposition

Homepage: carstendaerr.de

»Carsten Daerrs Spiel ist einmal druckvoll, dynamisch, rasant, ja geradezu wild - und dann wieder ruhig fließend, meditativ, gar mysteriös. Auf der Konzertbühne bietet Daerr stets eine an Spannung und Überraschungsmomenten reiche Vorstellung - und er demonstriert auch als unbegleiteter Solist die hohe Kunst der fruchtbaren Integration unterschiedlicher Stile und Klangwelten. «
Harald Rehmann | Deutschlandfunk

Flagge englisch Carsten Daerr

Carsten Johannes Daerr kam in den letzten Jahren zurück zu einem Zugang der Musik, der ihm bereits seit frühester Kindheit vertraut ist: Zur Einfachheit, zur Lebendigkeit - zur Musik, die aus dem Herzen kommt. Vorher lotete er für sich die Abstraktion und Kompliziertheit weit aus. Er fand einen neuen Zugang zu komplexen Formen und Spielweisen. Auch seiner Unverwechselbarkeit und improvisatorischen Verspieltheit gibt er mehr und mehr Raum. Er sieht eine ständig wachsende Sehnsucht des Publikums hin zu einem emotionaleren musikalischen Zugang. Besonders deutlich wurde dies bei seinem ersten Solokonzert, in dem er behutsam das Publikum einlud und Stück für Stück in seine Klangbilder und Seelenlandschaften hineinführte. Carsten Daerr besitzt eine Bandbreite von unendlich zart bis tief bewegt - hin zur orchestralen Wucht von »Heranças«. Er spielt größtenteils eigene Kompositionen und interpretiert respektvoll Musik, die er liebt. Diese neue Authentizität spiegelt sich sowohl in seinen Kompositionen als auch in seinen neuen Projekten – wie zum Beispiel dem Trio mit dem Bassisten Carlos Bica und dem Schlagzeuger Hanno Stick.