Jazz-Kalender
17.06.24 17:12:43|Besucher online: 702|Konzerte:113|gerade gesucht: Jazz Festivals Hannover

Brigitte Angerhausen

Instrument(e): Piano, Klavier

Email: Email schreiben

Homepage: angerhausen.org

Auf jeden Fall zeitgenössisch – zwischen Jazz und klassischer Musik – lässt die ausdrucksstarke Pianistin und Komponistin Brigitte Angerhausen eine Welt tiefer Gefühle entstehen, die einen ganz persönlichen magischen Zauber entfaltet. Starke Melodien, die Geschichten erzählen und besondere Atmosphäre entwickelt.
Besetzung: Sax, Piano, Bass, Drums.
www. angerhausen. org/music

Flagge englisch Flagge englisch Brigitte Angerhausen

Brigitte Angerhausen erhielt ab ihrem 5. Lebensjahr klassischen Klavierunterricht bei Yoko Fujimoto, den sie später auch im Rahmen ihres Tonmeisterstudiums am Columbia College (Chicago, USA) fortsetzte. Dort erweiterte sie ihren musikalischen Horizont durch das eingehende Studium anderer Musikrichtungen (Blues, Jazz, Rock, Filmmusik) und spielte in verschiedenen Formationen. Seit 1988 widmet sie sich der Musik als Produzentin und Tonmeisterin mit zahlreichen Aufnahmen und CD-Produktionen internationaler Künstler wie Nelly Furtado, Sheryl Crow, Mark Knopfler, Patti Austin, Vince Mendoza, Toots Thielemanns, Michael Riessler, Tabea Zimmermann, Hilary Hahn, Lydie Auvray, Konrad Beikircher, Hans-Dieter Hüsch, Michael von der Heide, BAP, WDR-Sinfonieorchester und der WDR Big Band.

Der unabweisliche Drang, ihre eigenen musikalischen Ideen umzusetzen, führte Brigitte Angerhausen in den letzten Jahren wieder ans Piano zurück und zu intensiven Jazzpiano-Studien bei Hendrik Soll und Pablo Paredes in Köln. Erste eigene Hörspiel- und Theatermusiken zogen weitere Kompositionen und Arrangements nach sich, die Brigitte Angerhausen seit 2003 zunächst im Trio “Puente” (akustische Musik im Spannungsfeld zwischen Klassik, Improvisation und Jazz, mit Anne Kaftan – Sopransaxophon/Bass-klarinette und Ulrike Zavelberg – Cello) umsetzte.