Jazz-Kalender
13.12.18 07:07:21|Besucher online: 701|Konzerte:672|gerade gesucht: Christian Diener
Gahler, Sebastian

Sebastian Gahler

27.10.

Instrument(e): Piano / Keys

Email: Email schreiben

Homepage: sebastiangahler.de

Von 2001 bis 2007 studierte er Jazzpiano (IP und KA) an der Musikhochschule Köln in den Klassen von Hans Lüdemann, Hubert Nuss und John Taylor. Im März 2007 schloss er sein Studium als diplomierter Jazzpianist ab. Im Laufe seines Studiums besuchte Gahler zahlreiche Workshops und Masterclasses, u.a. von Barry Harris, Julian Joseph, Adam Nussbaum und Jacky Terrasson.

Flagge englisch Flagge englisch Sebastian Gahler

Ein Highschool-Aufenthalt in den USA war der Auslöser für seine spätere musikalische Karriere: Sebastian Gahler (*27.10.1978) verbrachte als 17-Jähriger zwei Semester in Wadena, Minnesota und nahm bei verschiedenen Lehrern Jazzpianounterricht. Schon als Kind hatte Gahler in seiner Heimat Düsseldorf klassischen Klavierunterricht erhalten, doch in den USA kam er zum ersten Mal mit Jazz in Berührung, sammelte auch Erfahrungen in Big Bands und anderen Jazzformationen.

Zurück in Deutschland, entschied Gahler sich für eine Laufbahn als professioneller Musiker und studierte von 1999 bis 2000 Jazzpiano bei Robert-Jan Vermeulen an der Hogeschool voor de kunsten in Arnheim (NL). Anschließend absolvierte er von 2000 bis 2001 ein einjähriges Studium der Ton- und Bildtechnik an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.

Im April 2000 erhielt Gahler während eines Workshops der Berklee School of Music in Deutschland ein 5000 Dollar-Stipendium für das renommierte Bostoner Musikcollege.

Von 2001 bis 2007 studierte er Jazzpiano (Künstlerische Ausbildung und Instrumentalpädagogik) an der Musikhochschule Köln in den Klassen von Hans Lüdemann, Hubert Nuss und John Taylor. Im März 2007 schloss er sein Studium als diplomierter Jazzpianist mit Auszeichnung ab. Im Laufe seines Studiums besuchte Gahler zahlreiche Workshops und Masterclasses, u.a. von Barry Harris, Julian Joseph, Adam Nussbaum und Jacky Terrasson.

Mitte 2008 nahm sich Gahler eine kreative Schaffenspause und kehrte in die USA zurück, wo seine Liebe zum Jazz 13 Jahre zuvor geweckt wurde. Zwei Monate verbrachte er u.a. in Minnesota, Florida und New York, die gesammelten Eindrücke spiegeln sich in zahlreichen Kompositionen wider.

Im Herbst 2008 war er an der Kindertheater Produktion „Major Dux“ im Jungen Schauspielhaus Düsseldorf als Pianist und Korrepetitor beteiligt. 2009 hat er das Material neu bearbeitet und in Konzertform gebracht. Entstanden ist eine musikalische Lesung für Kinder, die zusammen mit dem Düsseldorfer Autor Martin Baltscheit schon einige Male zur Aufführung gebracht wurde und seit kurzem vom Kultursekretariat NRW gefördert wird (www.majordux.blogspot.com).

Gahler leitet seit Februar 2011 am St. Ursula Gymnasium Düsseldorf eine Jazz-AG mit dem Schwerpunkt Improvisation für Schülerinnen und Schülern zwischen 13 und 18 Jahren.

Seit Anfang 2011 ist Gahler Mitglied der Band Christine Corvisier Group um die französische Ausnahmesaxophonistin Christine Corvisier (www.christinecorvisier.com).

Gahlers eigenes Projekt ist ein zeitgenössisches Klaviertrio mit dem Bassisten Nico Brandenburg und dem Schlagzeuger René Marx. Das Sebastian Gahler Trio spielt hauptsächlich Eigenkompositionen sowie einige ausgewählte Jazzstandards. Das Trio arbeitet immer wieder mit renommierten Gastsolisten zusammen, etwa den Jazzsaxophonisten Wolfgang Engstfeld, Gerd Dudek und Claudius Valk oder der Jazzsängerin Inga Lühning.

Das Debütalbum des Sebastian Gahler Trios mit dem Titel Meditation erschien Anfang 2009 in der Reihe Jazz thing Next Generation (Double Moon). Die zweite CD Trust ist im Januar 2012 bei EDEL:content erschienen.

Sebastian Gahler ist Förderpreisträger der Stadt Düsseldorf 2011 in der Kategorie Musik.

Weitere Informationen und Hörbeispiele unter: www.sebastiangahler.de