Jazz-Kalender
17.11.18 10:19:14|Besucher online: 668|Konzerte:812|gerade gesucht: Veryan Weston
Heupel, Michael

Michael Heupel

Instrument(e): Flöte, Altflöte, Bassflöte, Pi

Email: Email schreiben

Michael Heupel kommt aus Bonn, studierte an der Hochschule für Musik in Köln und sammelte reiche Erfahrungen zwischen Jazz und Neuer improvisierter Musik. Solokonzerte mit eigenen Kompositionen, Kurse für
außergewöhnliche Spieltechniken und Improvisation an verschiedenen Musikhochschulen etc. Gastspiele in Australien und Neuseeland, Afrika Brasilien, Indien Indonesien, amerika, Canada DZur Zeit unterrichtet Michael Heupel an der Musikhochschule Köln Jazzflöte.

Flagge englisch Michael Heupel

M I C H A E L H E U P E L ----- F L Ö T I S T---------- K O M P O N I S T

Geb. 1955 in Bonn, Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Köln.

Michael Heupel arbeitet als freischaffender Musiker vorwiegend im Bereich improvisierter Musik und Jazzmusik.

1980 -1985, "BOURY", mit dem New Yorker Tänzer Robrt Solomon. Eine multimediale Gruppe

mit Musiker, Tänzern, Malern und Lichtkünstlern.

1980 Zusammen arbeit mit dem amerikanischen Saxophonisten SAM RIVERS, u.a. für den WDR und auf den TAGEN NEUER MUSIK in Donaueschingen.

Seit 1984 Solokonzerte mit eigenen Kompositionen. Kurse für außergewöhnliche Spieltechniken

und Improvisation an verschiedenen Musikhochschulen Deutschlands.

1985 und 1986 Konzerte und Workshops mit der Gruppe BOURY vor wiegend in Deutschland,

Holland, Frankreich und der Schweiz. Spielte auf den Kölner Jazzhausfestivals der Jahre

1985 und 1986.

1987 Eröffnungskonzert der DOKUMENTA 8 mit ADAM NOIDLT INTERMISSION, JAZZFEST MOERS mit NORBERT STEIN'S PATA ORCHESTER, Stadtmusik WDR Köln,

Fernseh und Rundfunkmitschnitt der HUGO KEUPERT BAND.

1988 Bühnenmusikfür das Balett der Oper der stadt Kölnmit eigenen Solokompositionen.

Ferner Arbeiten in kleinen Besetzungen mit den Lyrikern ROLF PERSCH und THOMAS

KLING.

1989 Solokonzert auf dem KÖLNER JAZZHAUSFESTIVAL und dem INTERNATIONAL

JAZZFESTIVAL ISTANBUL. Einspielung der Solo CD "FLUTE NEWS".

1990 FESTIVAL DE TARDOR, Barcelona. Gründung eines eigenen Quartetts mit Schwerpunkt Jazz. Zusammenarbeit mit dem Gitarristen UWE KROPINSKI im Duo.

1991 USA und Canada Tournee. Solokonzerte auf den Festivals von Montreal und Toronto,

ausserdem auf dem INTERNATIONAL MUSIC FESTIVAL KARTHOUM, im Sudan.

1992 Konzerttournee nach Australien und Neu Seeland mit dem MICHAEL HEUPEL QUARTET, ermöglicht durch das Goetheinstitut. PRIMAVERA JAZZFESTIVAL OLBIA,

Sardinien und eine Konzertreise auf die Isle de la Réunion.

1993 Konzerttournee durch sechs Länder Ostafrika's mit Uwe Kropinski, auf Einladung des Goetheinstituts.

1994 Konzerte mit Norbert Stein's PATA MASTERS und Christoph Haberer's PULSATION,

mit letzerer Formation auch eine Konzertreise nach Marokko und Tunesien, ausserdem

Konzert auf dem JAZZFEST BERLIN.

1995 Konzerttournee mit den PATA MASTERS in Brasilien, auf Einladung des Goetheinstituts.

1997 Produktion der CD "PATA BAHIA" während eines vierwöchigen Aufenthaltes in SALVADOR DE BAHIA. Zusammenarbeit der Patamasters mit brasilianischen Musikern.

1998 JAZZFEST MOERS mit der chinesischen Ghu Zheng-Virtuosin XU FENGH XIA, Konnzerte als Solist in Sardienien und Italien.

1999 CD Produktion PATA MAROC in Rabat, Marokko, ermöglicht durch das Goetheinstitut.

Konzertreise nach Japan.

2000 Konzertreise nach Japan, Zusammenarbeit mit japanischen Jazzmusikern.

MTV Produktion mit den FANTASTISCHEN VIER, unplugged in der Balver Höhle.

Konzerte mit Stefan Bauer's LINGO 3 in Deutschland. Konzerte mit den PATA MASTERS in Bologna, CD Produktionen mit THOMAS D.

2001 Duo Konzerte mit XU FENGH XIA und UWE KROPINSKI. Konzerte mit dem Fender- piano-Virtuosen MIKO GIEDROYC.

Konzerttournee mit den NORBERT STEIN'S "PATA MASTERS" in Austtralien, Singapur und Indonesien in Zusammenarbeit mit den Goetheinstituten.

2002 Konzertreise in die westafrikanischen Länder Elfenbeinküste, Ghana, Nigeria und Kenia, mit, LINGO (Stefan Bauer Marimba, Michael Heupel Flöten, Todd Isler Percussion)

2003 Produktion mit den PATA MASTERS in Indonesien, Zusammenarbeit mit DJADUK FERIANTO und der Gamelan -Gruppe KUA ETNIKA in Jogjakarta.. Konzerttournée mit den FANTASTISCHEN VIER UNPLUGGED in Deutschland Österreich und der Schweiz.