Jazz-Kalender
17.11.18 09:24:21|Besucher online: 564|Konzerte:812|gerade gesucht: Sebastian Gille
Mewes, Oliver

Oliver Mewes

Instrument(e): Schlagzeug/Percussion

Seine stilistisch ungeheuer breite Palette an Klangfarben macht ihn zu einem begehrten Partner für Musiker der unterschiedlichsten Richtungen. Er arbeitete bereits für Größen wie Bob Barnard, Hazy Osterwald, Lillian Boutté, Don Menza, Bobby Shew, Leroy Jones, Bill Dobbins, Bucky Pizarelli, Harry Allen und Dan Barrett.

Flagge englisch Oliver Mewes

wurde 1967 in Köln geboren. Er studierte an der Kölner Musikhochschule Schlagzeug und nahm nebenbei Privatunterricht bei John Riley und Victor Lewis. Er machte sich schnell einen Namen als sensibler Begleiter, ist aber auch ein virtuoser und dabei immer geschmackvoller Solist. Seine stilistisch ungeheuer breite Palette an Klangfarben macht ihn zu einem begehrten Partner für Musiker der unterschiedlichsten Richtungen. Er arbeitete bereits für Größen wie Bob Barnard, Hazy Osterwald, Lillian Boutté, Don Menza, Bobby Shew, Leroy Jones, Bill Dobbins, Bucky Pizarelli, Harry Allen und Dan Barrett. In Deutschland ist sein Spiel auch durch sein Mitwirken in der beliebten Kölner Formation "Engelbert Wrobel's Swing Society" ein Begriff.

In den letzten Jahren hat Oliver seine Vorliebe für die Swingmusik der 30er und 40er Jahre entdeckt und läßt sich seitdem verstärkt von Meistern wie "Papa" Jo Jones, "Big Sid" Catlett, Buddy Rich und Gene Krupa inspirieren. Dank seiner bemerkenswerten Musikalität und seines phänomenalen Gehörs war er in der Lage die kleinsten Nuancen all dieser so unterschiedlichen Stile zu absorbieren, um sie zu einer sehr persönlichen musikalischen Sprache zu verarbeiten. Trotz seiner enormen technischen Möglichkeiten stellt Oliver sein Spiel stets in den Dienst des zu begleitenden Solisten und sorgt mit seinem präzisen Timing für unerhörten Drive.