Jazz-Kalender
14.04.24 18:24:31|Besucher online: 1329|Konzerte:93|gerade gesucht: Zentralquartett
Martino, Dal

Dal Martino

27.06.1959

Instrument(e): Bass, Gitarre, Keyboards, Gesang

Email: Email schreiben

Homepage: nighthawks.eu

Bassist und Produzent der NIGHTHAWKS

Flagge englisch Dal Martino

Der Bassist Dal Martino wurde 1959 in Hilden als Volker Vaessen geboren. Bis 1984 besuchte er die Musikhochschule Wuppertal und spielte in verschiedenen deutschen Bands. Von 1987 bis 1989 lebte Martino in den USA und arbeitete mit dem Schlagzeuger Michael Barsimanto (Jean-Luc Ponty, Andy Summers, Freddie Hubbard etc. ) in verschiedenen Besetzungen. Er spielte mit der Band von Jimmy Z (Eurythmics/Missionary Man) mit Ivan Neville (Neville Brothers) und Eric Burdon.

Zu Beginn der 90er Jahre Rückkehr nach Europa, Tournee mit Wolf Maahn, im Studio mit Jaki Liebezeit (Can). Seit 1991/92 sammelte Martino in Bukarest Erfahrungen mit rumänischen Musikern und der Band 'Phoenix', bevor er 1993 in Düsseldorf als Produzent, Komponist und Musiker ein eigenes Studio eröffnete. Noch im selben Jahr traf er in Stefan Krachtens Projekt Trance Groove (u.a. mit Helmut Zerlett und Jürgen Dahmen) den Trompeter Reiner Winterschladen, das Debut "Solid Gold Easy Action" erschien bei VeraBra, seitdem regelmäßige Veröffentlichungen. 1995 folgte ein Auslandsaufenthalt in Colombo, Sri Lanka, wo er mit Prema Siri Kemadasa Filmmusik schrieb.

1997 gründete Dal Martino mit Reiner Winterschladen die Nighthawks, im folgenden Jahr erschien das Debut "Citizen Wayne", 2000 auch in den USA veröffentlicht. Im Oktober 2001 folgte das zweite Album der Nighthawks "Metro Bar", das den deutschen Jazzaward erhielt. Weitere VÖs mit Nighthawks: 'as the sun sets' (2004 Warner) und '4' (2007 Herzogrecords). Neben seiner Arbeit als professioneller Musiker arbeitet Dal Martino als Produzent und Komponist für Kino, TV und Werbung und leitet neben den Bands Trance Groove und Nighthawks auch ein eigenes Studio, Label und Verlag.