Jazz-Kalender
22.10.20 23:21:10|Besucher online: 746|Konzerte:622|gerade gesucht: Johannes "Joe" Harpf
Lühning, Inga

Inga Lühning

Instrument(e): Gesang

Email: Email schreiben

Homepage: luehning.net

Inga Lühning (voc) wurde 2002 mit dem Projekt [re: jazz] einem größeren Publikum bekannt. In einer Story über die neuen Stimmen im deutschen Jazz schrieb der Focus daraufhin "Ohne Sängerinnen wie Lisa Bassenge, Inga Lühning, Linda Carriere oder Joy Denalane, wäre alles nichts! " (Focus 12/03). Ganz richtig, denn eine Sängerin wie Inga Lühning, die im Studio wie auf der Bühne mit ihrer natürlichen Präsenz überzeugt, ist nicht nur Gold wert, sondern auch selten.

2002/03 schickte das Goethe-Inst

Standardbesetzung bei:

Andreas Schnermann Poetry Clan feat. Inga Lühning

Andreas Schnermann Poetry Clan feat. Inga Lühning
W.H. Auden Poems

CD "Tell me the trurth about love" auf Challenge Records feat. Inga Lühning voc, Matthias Bergmann flgh, Paul Heller sax, Jan von Klewitz sax, Kai Brückner git, Dietmar Fuhr b, Sebastian Merk dr, Cologne Contemporary String Quartett and others

Lühning

Lühning

das Debüt einer wunderbaren Band und einer außergewöhnlichen Sängerin. Lühning interpretiert Songs - sowohl die eigenen als auch die anderer - und es ist ungemein beruhigend, dies so zeitgemäß zu hören wie auf der Debüt-CD dieser Band. Geprägt von zeitgenössischer Popmusik und geschult am Instrument durch die Auseinandersetzung mit Jazz und verwandten Traditionen, bereitet es der Band kein Kopfzerbrechen, ganz selbstverständlich und äußerst gewandt im Musikarchiv des 20. Jahrhunderts zu stöbern.

Re: Jazz

Akustische Jazz Versionen von elektronischer Musik (z.B.: Titel von Jazzanova, Goldie, Kruder und Dorfmeister.. )