Jazz-Kalender
25.08.19 08:25:09|Besucher online: 594|Konzerte:941|gerade gesucht: Sophia Steilen
Garbáty

Garbáty

Mühlenstrasse 30

13187 Berlin

Tel: 01794831862

Email: Email schreiben

Homepage: cafe-garbaty.de

Flagge englisch Garbáty

Das Garbáty hat ein neues zu Hause.

Nach zwei Jahren im Exil hat das bekannte Pankower Kulturzentrum Garbáty nun endlich neue Veranstaltungsräume bezogen. Der neue Standort ist in der Pankower Mühlenstraße 30. Zum Jahreswechsel wurde ein langfristiger Mietvertrag abgeschlossen.

Nach grandiosem Auftakt hat das Garbáty Team wieder ein interessantes Programm anzubieten, welches aktuell auf der Seite www.cafe-garbaty.de zu finden ist.

So findet zum Beispiel die legendäre Garbáty Session jeden Donnerstag ab 20 Uhr statt. Der Eintritt ist frei!

Konzerte mit Modern Soul Band (26.8.), Engerling (1.7.), Delta Moon (11.5.), Sandy Dillon (4.2.), Jürgen Kerth (20.5.)
Di Grine Kuzine (11.3.),Get Stoned (22.10.), Die Ossis (19.11.),
Ulli(Zelle)& DIE Grauen Zellen (26.11.) stehen bereits fest.

Für unsere Reihe „Garbáty Konzerte im Kesselhaus“ haben wir mit Johnny Winter (4.5.),
Hazmat Modine (31.5.), Colosseum (17.6.), Ten Years After (25.9.), Roger Chapman (19.12.) und Rockhaus (18.3.´12) wieder echte Hochkaräter im Programm.

Ab Mai eröffnen wir unseren idyllischen Sommergarten hinter dem Haus. Jeden Sonntag ab 14.30Uhr werden dort Familiennachmittage stattfinden.

An jedem 1. Samstag im Monat gibt es wieder „Let´s Dance“, seit 10 Jahren der
Party-Klassiker in Pankow. Dj Kleiner Wolf verwöhnt Ohren und Tanzbeine mit seinem
unverwechselbarem Musikmix aus Soul,Funk,Rock,Rhythm&Blues,Latin,Reggae,
Rock´n´Roll u. 80sPop&Wave.
Verschiedene neue Party-Reihen werden freitags stattfinden, z.B. Latin Night, Kling Klang
(deutsch) u. Nightfever (Disco,Glamrock).

Ein großer Kreis von Unterstützern aus Pankow und weit darüber hinaus hatte das Garbáty, das seit der Jahrtausendwende in einer schönen Villa an der Pankower Breite Straße jährlich bis zu 180 Veranstaltungen und Ausstellungen präsentierte, bei seinem Kampf um den damaligen Standort zur Seite gestanden und ging sogar zu mehreren Demonstrationen und Mahnwachen auf die Straße. Berühmte Künstler wie Engerling, Bernard Fowler (Backgroundsänger der Rolling Stones), Cyril Neville (Neville Bros.), Die Zöllner u.v.a. gaben Solidaritätskonzerte. Nach langem Rechtsstreit mit dem Bezirksamt Pankow musste Anfang 2009 trotzdem geräumt werden. Arbeitsplätze und Investitionen gingen verloren. Als Garbáty im Exil überlebte das Projekt mit Veranstaltungen an vielen öffentlichen Orten in Pankow z.B. Galerie Pohl, Queen´s, Visual Hands Café, Alte Mälzerei, Freie Evangelische Gemeinde, Kulturgarten K 4 oder der Kulturbrauerei.

An das bewährte Konzept soll nun auch in den neuen Räumen in vergleichbarer Form angeknüpft werden. Das große Publikumsinteresse bei den ersten Veranstaltungen lässt vermuten, dass die Pankower ihr neues Garbáty annehmen und dort noch lange Zeit Berliner Kulturgeschichte geschrieben wird!