Jazz-Kalender
10.12.18 14:10:42|Besucher online: 639|Konzerte:660|gerade gesucht: Thorsten Floth
Badenscher Hof

Badenscher Hof

Badensche Straße 29 / Ecke Berliner Str

10178 Berlin

Tel: 030 861 00 80

Email: Email schreiben

Homepage: badenscher-hof.de

Flagge englisch Badenscher Hof

Der Badensche Hof steht für schwarze Live-Musik, richtig eingeheizte Live-Shows. Hier kocht die Atmosphäre, die Musiker geben alles, gehen bis an ihre Grenzen. Es gibt kein akademisches Geplänkel und keine hochgradig kon-struierten Notengebinde, die improvisierte Musik ist tanz-bar, mitreißend und fesselnd und das Publikum geht mit. Jazz ist Life, Jazz ist Soul! Für diese unsere Musik steht ganz typisch unser zum 15. Mal im Anschluss an den Black History Month alljährlich wieder veranstaltetes Black Music Special 2010 (BMS) mit 18 Konzerten. Hier bieten wir von den Roots der schwarz-afrikanisch-ameri-kanischen Musik die sich bis heute ständig weiterent-wickelnden Stilrichtungen wie Modern & Latin Jazz, Swing, Bebop, Afro-Soul & Soul, Blues, R&B und Funk kompakt in einem Monat an. Am 26. Februar feiern wir im "Hof" den Abschluss des Black-History-Month und den Beginn des BMS mit "Black Heritage" und einer großen Party. Diesmal laden wir im März die Creme der in Berlin lebenden Gesangsstars unter dem Motto "And now Ladies and Gentlemen" in unseren Club ein. In intim lockerer Jazzclubatmosphäre und mit guter Küche können Sie bei uns funny, funky groovende Abende mit den besten Musikern der Stadt, wie MFA Kera, Mike Russell, Yaala Ballin, Fuasi, Johann & Miriam, Desney Bailey, Nina Hill, Roby Edwards, Fumie, Tino Gonzales, Helmut Bruger, Bobby West, Rico McClarrin, Yamil Borges, Lionel Haas, Guitar Crusher, JC Dook, Pina Lopez, Tony Hurdle, Charles Wynn, Gordon Gatherer, Mike Kneese, Ingrid Arthur, Gary Wiggins, Reggie Moore, Donna Brown, Martin Kern, Eric Vaughn, Natalie Dieah und Dorrey Lyles erleben und mit uns die große Abschlussparty mit den Black Music Special Allstars am Samstag, dem 27. März, feiern. Damit bieten wir im Monat März 11 Sängerinnen und 7 Sänger sowie weitere 30 Spitzenmusiker der Black Music unter dem Motto "And now Ladies and Gentlemen " an.