Jazz-Kalender
25.05.24 13:24:33|Besucher online: 997|Konzerte:112|gerade gesucht: Niederrhein Blues Festival
Jazzkeller 69 e.V

Jazzkeller 69 e.V

ältester ehrenamtlich arbeitender Jazzverein Berlins

c/0 "Assi" Glöde, Rosenfelder Ring 30

10315 Berlin

Tel: 030-67 928 177

Email: Email schreiben

Homepage: jazzkeller69.de

Flagge englisch Flagge englisch Jazzkeller 69 e.V

Der Jazzkeller 69 e.V. ist ein Verein von Jazzfans ohne eigenen Veranstaltungsort. Mit unseren Konzerten gastieren wir an verschiedenen Orten.
Mit regelmäßigen Konzerten möchten wir Berliner Musiker fördern und dabei Neues vorstellen sowie Experimente wagen. Den Musikern wollen wir ein bezahltes Podium für Modern- und Avantgarde-Jazz bieten und dem Publikum eine preiswerte Gelegenheit geben, Entwicklungen zu verfolgen sowie verschiedene Seiten des musikalischen Schaffens von Musikern zu erleben. Der Jazzkeller 69 organisiert mit öffentlicher Förderung pro Jahr ca. 80 Veranstaltungen.
Seit 1969 sind Jazzfans dem ehemaligen Kreiskulturhaus Treptow verbunden, zuerst nur als Zuhörer und später als ehrenamtliche Organisatoren einer Jazzreihe, in der sich die Entwicklung der Berliner Jazzszene widerspiegelt. Aus der neuen politischen Situation ergab sich 1992 die Gründung des Vereins Jazzkeller 69. Als aktive Jazzfans haben wir in den zurückliegenden 50 Jahren die Entwicklung der Jazzszene Berlins durch alle politischen Umbrüche begleitet und waren immer wieder gleichsam Kulminationsort für wichtige von Berlin ausgehende künstlerische Impulse und stilistische Bewegungen.
Musikalischer Schwerpunkt der Veranstaltungen ist es, Spannungsverhältnisse zwischen zeitgenössischem Jazz und anderen aktuellen Musikformen, wie freier Improvisationsmusik, experimentellerem Rock, zeitgenössischer Komposition, moderner Folklore und Weltmusik auszuloten. Uns geht es darum, experimentierfreudigen Bandprojekten ein Podium mit garantierten Gagen zu geben, damit Jazz aus Berlin weiterhin seinem Ruf gerecht werden kann, besonders unkonventionell und kreativ zu sein.
Unsere Programmgestaltung verdeutlicht, dass künstlerischer Anspruch keinesfalls Unterhaltung im besten Sinne und schrägen musikalischen Humor ausschließt und dass Lust am künstlerischen Experimentieren nicht im Gegensatz zur Pflege der Jazztraditionen steht.