Jazz-Kalender
15.04.24 10:42:07|Besucher online: 1245|Konzerte:91|gerade gesucht: Christof Thewes Quartet
Harlem Jump

Harlem Jump

Hot Swing

Homepage: harlemjump.de

Harlem Jump präsentiert den gleichnamigen Jazz Stil, der Anfang der 40 er Jahre in Harlem/New York entstand.
Also Musik der bekanntesten Combos dieser Stilrichtung wie Besetzungen um den Schlagzeuger Cozy Cole oder Sid Catlett, um den Klarinettisten Benny Goodmann mit dem Gitarristen Charly Christian und die Timpany five um den Sänger und Saxofonisten Louis Jordan, dem "Erfinder des Rhythm&blues",
aber auch diverse Klassiker wie Duke Ellington, Benny Carter, Count Basie und Louis Armstrong

Flagge englisch Harlem Jump

Harlem Jump präsentiert den gleichnamigen Jazz Stil, der Anfang der 40 er Jahre in Harlem/New York entstand. Während der damals populäre "Swing" zunehmend von BigBands gespielt wurde und in der Routine kommerzieller Arrangements zu erstarren drohte, entwickelte sich in den Jazzkneipen Harlems der" Jump", der neben Blues und Boogie- Woogie-Elementen auch klassische Themen sowie karibische Rhythmen aufgriff, erhielten Solisten und Sänger viel Freiraum, die man mit sogenannten "Riffs" –rhythmisch variierenden Bläserphrasen – anspornte.

Zu den bekanntesten Combos dieser Stilrichtung gehören Besetzungen um die Schlagzeuger Sid Catlett und Cozy Cole, das Benny Goodman Sextett mit dem Gitarristen Charly Christian und die Timpany Five des Altsaxofonisten und Sängers Louis Jordan, der Ende der 40 er Jahre als "Erfinder des Rhythm&Blues" berühmt wurde.

Harlem Jump spielt Titel dieser Besetzungen, hat jedoch auch diverse "Klassiker" von Duke Ellington, Count Basie, Benny Carter oder Louis Armstrong im Repertoire

Die Musiker der 1988 begründeten Band stammen aus bekannten Bands der Hamburger Hot Jazz-Szene wie Blackbirds of Paradise und Hot Owls

Harlem Jump auf CD: Summer Records CD 9318