Jazz-Kalender
20.03.19 04:41:10|Besucher online: 448|Konzerte:587|gerade gesucht: Claes-R. Crasemann
Huppertsberg, Lindy 'Lady Bass'

Lindy Huppertsberg "Lady Bass"

11.01.

Instrument(e): Bass, Gesang

Email: Email schreiben

Homepage: ladybass.de

Ihr Lieblingsbassist und Mentor Ray Brown gab ihr den Künstlernamen "Lady Bass". Mit eigenen Bands wie "WitchCraft" ist sie in ganz Europa präsent.

Flagge englisch Flagge englisch Lindy Huppertsberg "Lady Bass"

Ihr Lieblingsbassist und Mentor Ray Brown gab ihr den Künstlernamen "Lady Bass". Nach ersten Erfahrungen bei der renommierten Frankfurter "Barrelhouse Jazzband" gründete sie 1989 ihr eigenes deutsch-amerikanisches Quartett "Lady Bass & The Real Gone Guys" mit Ron Ringwood (voc), Dirk Raufeisen (p) und Tommie Harris (dr, voc). 1996 folgte die aufsehnerregende Mainstreamgruppe "The Swinging Ladies" mit Topsolistinnen aus USA.

Sie begleitete viele namhafte Jazzstars wie Clark Terry, Arnett Cobb, Benny Golson, Kenny Burell, Bobby Durham, Red Holloway, Roy Hargrove, Paul Kuhn.

2002 gründete sie das Power-Trio "WitchCraft" mit Anke Helfrich (p) und Carola Grey (dr), ab 2006 mit Yelean Jurayeva und Angela Frontera, spielt aber auch nach wie vor in zahlreichen anderen Projekten und Bands als festes Mitglied mit. Ihr kräftig swingender und groovender Bassstil ist in zahlreichen All-Star-Formationen gefragt.

In 2009 erscheint die Debut-CD von "Centerpiece", ein Trio mit Thilo Wagner (p) und Gregor Beck (dr), seit 2010 tourt sie mit "Charly Antolini meets the Jazz Ladies" und der Sintigruppe "Vano Bamberger & Band".