Jazz-Kalender
17.06.24 21:17:49|Besucher online: 625|Konzerte:113|gerade gesucht: Tiago Barros Quinteto - Montanhas
Bartelt, Marcus

Marcus Bartelt

03.11.1969

Instrument(e): Baritonsaxophon, Tenorsaxophon

Email: Email schreiben

Bandleader bei:

Marcus Bartelt - Ralf Hesse Quintett

Marcus Bartelt - Ralf Hesse Quintett

In der Musik des Marcus Bartelt-Ralf Hesse-Quintetts fließen verschiedene Einflüsse wie Hardbop, Souljazz und modaler Jazz zu einem stimmigen, zeitgemäßen und sehr persönlichen Gesamtklang zusammen.

Walking Shoes Quartett

Walking Shoes Quartett

Das Jazzquartett WALKING SHOES wurde 2000 gegründet. Seither lassen die Musiker des Quartetts ihre internationalen Erfahrungen in die kontinuierliche Zusammenarbeit einfließen. Neben mitreißender Spielfreude steht das Gestalten von Sound und Arrangement im Vordergrund.

Standardbesetzung bei:

Christian Winninghoff Group

Christian Winninghoff Group

Das aktuelle Konzertprogramm der Christian Winninghoff Group 'Color Music' zeichnet sich durch ungewöhnliche kompositorische und improvisatorische Vielseitigkeit aus. Getragen von einer ausgezeichneten Live-Band, wird das reiche musikalische Vokabular aus New Jazz, lyrischen Balladen und groovigen Tracks auf spannende und vielfarbige Weise miteinander verknüpft.

Cologne Contemporary Jazz Orchestra CCJO

Cologne Contemporary Jazz Orchestra CCJO

Zeitgemässige Big Band Musik von einheimischen Arrangeuren wie z.B. Marko Lackner, Jürgen Friedrich, Frank Reinshagen, Florian Ross, Ansgar Striepens, Niels Klein u.a.

Into the Blue

Into the Blue

Organ Jazz

TrioReale feat. The TriHorns

TrioReale feat. The TriHorns

Bereits die Musiker der Swing- und Bebop-Ära hatten ein Faible dafür, die Schlager ihrer Zeit interpretierend in Jazz „umzuwandeln“ oder sie als Grundlage für eigene Kompositionen zu nutzen. Auch das TrioReale nimmt sich die Freiheit die Songs nicht nur zu interpretieren sondern dekonstruieren, reharmonisieren, umzuarrangieren und mit einer gehörigen Portion Witz und Selbstironie zuzubereiten. Stilistische Grenzüberschreitungen sind als Kollateraleffekte durchaus beabsichtigt...